Ich-Workshop

„Usá la basura“ (auf deutsch: „Nutze den Müll“) vermittelt Schülerinnen und Schülern in Buenos Aires, wie Müll wieder zu einem Wertstoff wird.

Ein engagiertes Projekt in einer Stadt, die einerseits im Müll erstickt und in der andererseits zehntausende Menschen in ihrer bitteren Armut davon leben, Karton, Metall und Plastik zu sammeln und als Rohstoff weiterzuverkaufen.

Ich konnte die Pilotphase von September bis November 2009 begleiten – in Workshops, beim Erstellen der Dokumentation in Film und Bild, und bei der Erstellung eines kleinen Lehrfilms. Eine aufregende Zeit, genauso herausfordernd wie spannend!


„Para Qué Sirve La Basura“ lautet der Titel eines kleinen Lehrfilms, an dessen Entstehung sich Schülerinnen und Schüler in Workshops beteiligen konnten (in spanischer Sprache):


Die Dokumentation zeigt Arbeit und Ergebnisse der Pilotphase des Projekts: